ATPC: Automatische Sendeleistungsregelung (engl.: Automatic Transmit Power Control) — Elektronisches Verfahren zur Steuerung der HF-Sendeleistung in Abhängigkeit vom Empfangspegel auf der Gegenstelle.

Der Empfangspegel ist jedoch ein Summensignal, welches neben dem Nutzsignal auch mit verschiedenen Störsignalen überlagert sein kann. Deshalb kombinieren intelligente ATPC-Mechanismen die gemessene Empfangsleistung mit einer Bitfehleranalyse vor der elektronischen Fehlerkorrektur und steuern auf Basis dieser beiden Informationen den „gegnerischen“ Sender.